Wo gehöre ich hin? Gruppendynamik und Vorurteile in der Online-Welt

Forum Wo gehöre ich hin? Gruppendynamik und Vorurteile in der Online-Welt

Dieses Thema enthält 0 Antworten und 1 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Cecilia Mussini vor 1 Monat.

  • Autor
    Beiträge
  • #756 Antwort

    Cecilia Mussini
    Teilnehmer

    In einem 2017 erschienenen Band haben vier Sprachwissenschaftler_Innen versucht, die Mechanismen von Hate Speech (Hassrede) in der Europäischen Union von einer linguistischen Perspektive zu beschreiben (den Band, der online frei verfügbar ist, empfehle ich übrigens allen, die sich für sprachliche Mechanismen von Realitätsbildung interessieren).
    Besonders interessant fand ich die dort beschriebenen Strategien zum “Othering, d.h. zu dem Prozess, nach welchem man die eigene Gruppe von anderen Gruppen differenziert. So in dem zitierten Band (eine Zsammenfassung auf Deutsch folgt):

    Through this latter process, which is generally known as Othering, a social group becomes (mentally) classified as not belonging to the individual’s in-group by means of a clear opposition (in terms of a characteristic like gender, nationality, religion, etc.). This often takes the form of vilification and “denies the Other those defining characteristics of the ‘Same’, [such as] reason, dignity, love, pride, heroism, nobility, and ultimately any entitlement to human rights” (Gabriel 2008: 213).

    Die “anderen” sind also nicht an sich “anders”, sondern sie werden von einer Gruppe zu “anderen” gemacht – und zwar durch Zuschreibung von negativen Merkmalen. “Die Gruppe der anderen” unterscheidet sich somit von der “Eigengruppe”, die nur positive Merkmale aufweist.
    Das passiert sehr oft z.B. mit Migranten. Sie werden als homogene Gruppe dargestellt, unabhängig von Herkunft, sozialem Status, Glaube usw., und werden durch verallgemeinernde negative Merkmale von “uns” differenziert (“Sie klauen”, “Sie missbrauchen Mädchen”, “Sie verkaufen Drogen”, “Sie quälen Tiere” usw. – natürlich anders als “wir”).

    Welche Othering-Strategien gibt es? Kann man diese Begrifflichkeiten für die Analyse von Online-Posts und Hassrede verwenden?

    In folgenden Posts werden wir drei Aspekte analysieren:

    Welche argumentative Struktur haben Texte, die die “anderen” zu “anderen” machen? Was können wir daraus lernen?

    Welche Metaphorik wird für “die anderen” benutzt?

    Was passiert, wenn die “anderen” als Gefahr für die Eigengruppe dargestellt werden?

Antwort auf: Wo gehöre ich hin? Gruppendynamik und Vorurteile in der Online-Welt
Ihre Information: