MOOC 2020 Meine digitale Welt

Meine digitale Welt: meine Freiheit, meine Verantwortung

Ein kostenfreies Online-Angebot der Evangelischen Erwachsenenbildung und des Hessischen Volkshochschulverbands zum Miteinanderlernen vom 26.10. bis 22.11.2020

Wohin soll die digitale Reise gehen? Um hierauf Antworten geben zu können, müssen ganz grundsätzliche Fragen gestellt werden: Was nützten einzelne digitale Entwicklungen dem Menschen? Wo müssen Grenzen gezogen werden, und ist das überhaupt möglich? Wo ist der/die Einzelne in der Verantwortung und wo Politik und Ökonomie?
Realistische Einschätzungen zu  erlangen und in der Lage zu sein, sich selbst zu positionieren – dazu möchte dieser sogenannte MOOC (Massive Open Online Course)  mit folgenden Themen einen Beitrag leisten:

Digitalisierung und Künstliche Intelligenz
Welche Hoffnungen und Erwartungen waren mit der Digitalisierung verbunden – und wo stehen wir jetzt? Was kann sogenannte Künstliche Intelligenz und was nicht? Wo kann sie sinnvoll eingesetzt werden? Wie objektiv sind Algorithmen wirklich? Wozu dient die smarte Technik im Alltag? Wo droht Kontrollverlust?
Digitale Werteordnung und Datenschutz
Warum braucht es eine digitale Ethik? Welchen alten und neuen ethischen Fragestellungen tauchen im digitalen Wandel auf? Wie ist es um das „Recht auf informationelle Selbstbestimmung“ bestellt? Wie viel Kontrolle durch Staat und Ökonomie ist in einer offenen Gesellschaft verantwortbar? Wo liegt meine Verantwortung zum Schutz meiner Daten?  Welche Möglichkeiten der Verschlüsselung des Datenverkehrs gibt es?
Gemeinwohlorientierung und Nachhaltigkeit
Digitalisierung und Datafizierung – welchen Nutzen könnten sie für die gesamte Gesellschaft haben? Wie kann Digitalisierung einen Betrag zu mehr Nachhaltigkeit leisten? Wie sieht es mit dem ökologischen Fußabdruck einer digitalisierten Gesellschaft aus?
Welche Möglichkeiten schaffen sogenannte Open-Data-Projekte, die für alle frei zugänglich sind? Welche Chancen bieten Open Education Resources (OER) für die Bildungsarbeit?

Expert*innen, die sich an den Schnittflächen von digitaler Technik und Politik, Soziologie, Pädagogik, Philosophie bewegen, begleiten uns durch die Themenblöcke:
Blanche Fabri (Filmwissenschaftlerin, Agenturleiterin J&K)
Harald Gapski (Grimme Institut)
Jürgen Geuter (Informatiker und Wissenschaftler, tante.cc)
Anja Höfner (Konzeptwerk Neue Ökonomie Leipzig)
Katika Kühnreich (Sinologin, Politikwissenschaftlerin)
Lena Sophie Müller (Bundestags-Enquete Kommission „Künstliche Intelligenz“, Initiative D 21)
Jöran Muuß-Merholz (Pädagoge und Experte der digitalen Medienwelten)
Peter Schaar (Bundesdatenschutzbeauftragter a.D.)

Als Teilnehmer*in dieses Kurses erhalten Sie über  Interviews, Filme, Animationen, Texte und Workshops vielfältige Impulse. Außerdem können Sie sich in Live Chats mit den Referent*innen und in begleiteten Foren mit den anderen Teilnehmer*innen des Kurses austauschen.

Ab Mitte September 2020 können Sie sich kostenfrei über diesen Blog anmelden!!